Neues aus meinem Topfgarten

Fast Mitte Juni und es wird täglich bunter in meinem kleinen Topfgarten. Die Blüten werden mehr und die Bienchen und Hummelchen freuen sich zurzeit (noch) an den Akeleien und am Stinkenden Storchschnabel, an den Thymianblüten und seit ein paar Tagen an den Blüten des Balkan-Storchschnabels. Die Kuckuckslichtnelke in meinem Wildblumenkübel blüht und der >> Diptam hat heute die ersten Blüten geöffnet – auch hier sind vor allem Hummeln am Werk.

Bald werden sich die Glockenblumen die Ehre geben und wieder alles in ein blaues Blütenmeer tauchen. Die erste Margeritenblüte hat sich heute auch geöffnet, Kratz-Disteln, Mannstreu, Färberkamille, meine Rose de Resht (dieses Jahr richtig üppig mit rund 20 Blüten) und der Frauenmantel werden bald folgen. Soweit zu den Blühern.

Am Donnerstag habe ich meine späten Tomaten umgetopft und haben sich schon eingewöhnt und wachsen munter weiter. Die Kartoffeln sehen prächtig aus und ich bin schon jetzt gespannt, wie viel ich im Herbst ernten kann. Meine Süßkartoffel habe ich leider etwas „zerlegt“ beim Umtopfen und dann hat die Sonne sie offensichtlich auch noch verbrannt, obwohl sie schon über eine Woche zum Abhärten draußen war … Ob das noch etwas wird?

Die Erdbeeren haben sich erholt und blühen jetzt endlich – allerdings eher bescheiden. Die >> Kapuzinerkresse gibt dieses Jahr richtig Gas. Die erst vor kurzem gesäten Ringelblumen sind schön aufgegangen. Jetzt warte ich noch auf die Rauke, ob sie keimt und bin gespannt auf meinen erneuten Test „Grünkohl im Topf“ zu ziehen – noch ist nichts aufgegangen …

Was ich gar nicht schön finde und erst heute entdeckt habe, meine Apfelminze ist voller Erdflöhe (eigentlich Käfer), die ich jetzt einfach mal abbrause und hoffe, ich kann die kleinen Plagegeister so vertreiben.

4 Gedanken zu “Neues aus meinem Topfgarten

  1. Ich finde es immer wieder sehr beeindruckend, mit wieviel Liebe Du Deinen Topfgarten bearbeitest. Du bist mit so viel Herzblut bei Deinen Pflanzenkindern…das kommt mir sehr bekannt vor. Daß man Stauden auch im Kübel halten kann, ist vielen unbekannt. Von daher war es wieder ein interessanter Beitrag zur Botanik.

    1. Danke! 🙂 Ist doch wunderbar, nicht wahr, wenn man etwas mit Hingabe tut und sich auch an den kleinsten Dingen erfreuen kann. Übrigens auch hier mal danke, für die Pflanzen und die Samen! 🙂 LG und einen schönen Abend!

  2. Was für Schätze du in deinem Topfgärtchen hast, Heidrun, sehr beeindruckend! Sehr schön. Das glaube ich dir gern, dass dir das viel Freude bereitet. Ich probiere dieses Jahr zum ersten Kartoffeln im Topf oder besser in einem Pflanzsack. Bis jetzt siehts gut aus …
    Liebe Grüße,
    Doris

    1. Liebe Doris, danke! 🙂 Ja, das tut es, vor allem, jetzt wo alles so rasant wächst und es praktisch jeden Tag, selbst in einem kleinen Topfgarten, etwas Neues, schönes zu entdecken gibt. Und, es sei es nur das Aufblühen einer Blume :-). Super, das klappt bestimmt bei dir auch sehr gut. Ich hatte letztes Jahr aus zwei Knollen ein knappes Kilo geerntet. Liebe Grüße, Heidrun

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.