Neue Pilzfunde. Oder: Pilze 2.0

Vor ein paar Tagen waren wir seit längerem mal wieder im Büdinger Wald unterwegs. Nach den ersten paar Hundert Metern dachte ich schon, im Wald ist auch Pilz“-Notstand“. Keine Pilze zu sehen, trotz sonnigem Wetter und guter Feuchtigkeit. Könnte es sein, dass ich zu spät bin, ist die Pilzsaison vorüber?

Nein. Ist sie offenbar noch nicht, denn ich wurde nach einiger Zeit endlich fündig. Vor allem auf dem Rückweg habe ich ein paar wirklich schöne Exemplare entdeckt! – Lag vielleicht daran, dass wir die Sonne nun im Rücken hatten. – Wie auch immer, es hat mich sehr gefreut ein paar Exemplare gefunden zu haben, besonders die hübschen Orange-Brauen auf einem Buchenstamm (vielleicht ein Hallimasch?). Sie leuchteten mir förmlich entgegen.

Und schließlich fand ich noch einen einsamen Pilz auf einer Wiese, den ich schon einige Tage zuvor gesehen und mit dem Smarty geknipst hatte und heute noch einmal. Es müsste ein > Krempling sein. Welcher genau, da bin ich mir nicht sicher. Vielleicht kennt sich jemand von euch besser mit Pilzen aus?

Ich hatte auch noch ein paar klitzekleine, weiße Pilze gefunden. Aber sie wuchsen so versteckt, an einem dunklen Eck, sodass die Bilder leider total unscharf geworden sind …

Wer meinen (Vorgänger-)Beitrag „Pilze? Pilze!“ noch nicht gelesen hat >> hier ist er …

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.