Blüten in Orange – eine Rarität bei heimischen Wildblumen

orangerotes-habichtskraut, habichtskraut orange, wildblume orange, wildgruenbunt.wordpress.comDas Orangerote Habichtskraut ist eine echte Rarität was die Farbe betrifft. Denn unsere heimischen Wildblumen bieten ansonsten kein Orange an. Reines Rot ist ebenso selten. Mit fällt dazu nur der Klatschmohn ein. Dagegen findet man Rosa-, Violett- und Blautöne in vielen Abstufungen und Tönen, ebenso Gelb. Die einzige Wildblumen die auch Orange blühen sind der Acker-Gauchheil und die Türkenbundlilie.

Kleiner Steckbrief zum Orangeroten Habichtskraut: Wie der Name schon sagt, es zählt zu den Habichtskräutern, ein Korbblütler. Es wächst mehrjährig und verbreitet sich vor allem durch Wurzelausläufer und ist meist zwischen 20 und 40 cm hoch. Es blüht etwa von Juni bis August (aufgrund der warmen Witterung ist es wie vieles in diesem Jahr früher). Als Standort bevorzugt es nährstoffarme Flächen wie Magerrasen mit eher saurem Boden. Einige Schmetterlinge lieben das Habichtskraut besonders.

Pflanz-Tipp: Das Orangerote Habichtskraut lässt sich auch sehr gut, wie eigentlich alle Wildblumen, im Kübel kultivieren, z.B. mit anderen wuchsstarken Wildblumen oder Gräsern.

PS: Lest auch meinen neuen Beitrag aus 2019 zum >> Orangeroten Habichtskraut.

 

 

Weiterlesen "Blüten in Orange – eine Rarität bei heimischen Wildblumen"