April, April, der macht was er will

Ja, der April wird seinem Image dieses Jahr mehr als gerecht. Letzte Woche ein paar Tage Sommer – wunderbar – und dann kam der Winter leider wieder zurück. Danach zwei Tage mäßig warm und jetzt ist es wieder nass-kalt und auch Schnee könnte sich noch ein weiteres Mal breit machen… Der Frühling tut sich wirklich sehr schwer dieses Jahr. Entsprechend zurück ist auch die Natur. Letztes Jahr sah das ganz anders aus >>

Wie auch immer, ein paar Schnappschüsse habe ich euch wieder mitgebracht.

(von links: Scharbockskraut, „ausgesetzte“ Gartenblumen: Kleines Immergrün, Osterglocken (Teté a Teté), Hyazinthe und eine weitere Osterglocke in Creme. Kleiner Elf beim Schneebaden 😉 auf meiner Terrasse und der kleine April-Winter …)

April. Wetterkapriolen 2021 …
Weiterlesen "April, April, der macht was er will"

Kleiner Waldspaziergang

Ganz frisch. Ein paar Impressionen von unserem heutigen Waldspaziergang. Wir waren Waldbaden, wie man das ja heute gerne nennt 😉

Eine Strecke, die wir schon ewig nicht mehr gelaufen sind, weil: entweder waren die Waldarbeiter zugange, der Weg war völlig zugewachsen, der Ein- bzw. Ausgang mit Holz versperrt … Aber heute, haben wir die Gelegenheit beim Schopfe gepackt und prompt eine paar neue Pflanzen entdeckt, die ich zwar kenne, aber hier noch nicht gesehen habe. Vielleicht einfach nur übersehen? Der Huflattich und das Wald-Bingelkraut.

Welch ein Unterschied, zu den Runden durch Feld und Wiesen. Die Luft, der Duft nach Moos, feuchter Erde, (modriges) Holz. Nicht so warm (heute fast schon wieder zu warm zum Laufen: 22 Grad!). Und das Gezwitscher. Stundenlang könnte ich den Vogelkonzerten lauschen. Kein Vergleich zu dem Gezwitscher außerhalb. Ach ja, du lieber Wald. Du schaffst es, mich immer wieder zu verzaubern.

Weiterlesen "Kleiner Waldspaziergang"

Frühling …

… im Topfgarten. Endlich können wir das Thema Winter so richtig abhaken. Zwar gab es gestern Morgen noch einmal leichten Bodenfrost und natürlich kann es immer noch mal welchen geben bis zu den Eisheiligen, auch Schnee ist nicht völlig ausgeschlossen. Aber die Natur zeigt endlich einen Hauch von Frühling – auch hier in der östlichen […]

Weiterlesen "Frühling …"

Winter 2021

Der Winter hat uns schwer im Griff dieses Jahr. So viel Schnee hatten wir seit mindestens 11 Jahren nicht mehr. Dazu das ständige Hin und Her zwischen Schneemassen (letzten Sonntag z.B. ca. 30 cm), Tauwetter, Eis und Freitag dann das schlimmste Hochwasser seit zig Jahren (in Büdingen – 10 km von hier – seit 100 […]

Weiterlesen "Winter 2021"

Rückblick / Ausblick

Ja, es ist schon wieder so weit. Ein Jahr neigt sich dem Ende zu. Und, was für ein Jahr! Oh man … Corona hielt bzw. hält uns in Atem und hat 2020 zu einem so ganz anderen Jahr gemacht. Aber darüber will ich hier nicht weiter schwadronieren. Auch in meinem Blog war einiges los, wenn […]

Weiterlesen "Rückblick / Ausblick"

Novemberbunt

Hello again! Ja, ihr seht richtig. Ich bin wieder da nach gut drei Monaten „Schließung“ ;-). Ich hatte ja im August meinen Abschied, die Schließung meines Blogs beschlossen, aber heute dachte ich mir, ich könnte euch mal wieder ein paar aktuelle Bilder zeigen. Zwar wird es – auch in absehbarer Zukunft – keine Neueröffnung meines Blogs geben, aber ich werde wohl hin und wieder doch ein paar ausgewählte Bilder posten. Und, wer weiß vielleicht in fernerer Zukunft auch wieder Anderes rund um die Wilden Schönheiten.

Nun aber zu meinen neuen, aktuellen Naturimpressionen „Novemberbunt“. Ich hoffe, euch gefallen meine Pics … Bis irgendwann mal wieder 🙂

(Zu meiner „Lieblings-Eiche“ gibt es übrigens auch eine kleine Story,
die ihr >> hier lesen könnt.)

Weiterlesen "Novemberbunt"

Abschied

Heute habe ich mich entschlossen meinen Blog „WildGruenBunt“ im Jubiläumsjahr (10 Jahre Wilde Schönheiten) zu schließen. Er wird zwar weiterhin sichtbar bleiben, aber es wird keine neuen Beiträge mehr geben.

Zum Abschied eines meiner Highlights der letzten Tage: Die Hornissen-Schwebfliege am Roten Sonnenhut …

Ein paar Worte dazu, warum ich diesen Entschluss gefasst habe: Seit dem Frühjahr, bedingt durch Corona, hatte ich mehr Zeit und auch (wieder) Spaß daran, meinen Blog „Wildeschoenheiten“ neu zu beleben. Etwa zur gleichen Zeit ging es los mit den „Schmuddel“-Werbeanzeigen in den Beiträgen und ich wurde deswegen von Facebook & Co. geblockt, sprich ich konnte keinen Link mehr zu meinem Blog setzen …

Obwohl dadurch die Zugriffszahlen um etwa 20 Prozent zurückgingen, kann ich sagen, dass sie immer noch sehr gut waren. Zwar gab es stets nur wenige Likes, aber auf Pinterest wurden viele meiner Beiträge oft geklickt und gepinnt. So kam z. B. mein Beitrag > „Kapuzinerkresse“ bis heute auf fast 85.000 Besuche! Daran wollte ich mit den neuen Beiträgen anknüpfen. – Dass nicht jeder Beitrag so einschlägt, ist klar! Aber Frau muss ja Ziele haben 😉

Leider wurde nicht mal annähernd etwas daraus. Zum einen sind wg. der Umbenennung in „WildGruenBunt“ (um die Schmuddel-Anzeigen loszuwerden, ein kostenpflichtiger Blog kam nicht in Frage) die Page Impressions und Interaktionen eingebrochen – was natürlich zu erwarten war – aber die Reichweite hat sich auch nach über zwei Monaten nicht im geringsten positiv entwickelt.

Es gibt zwei, drei Beiträge die halbwegs passable Zugriffszahlen haben, aber ansonsten „Tote Hose“. An vielen Tagen kein einziger Besucher! Dass es so einbrechen würde, damit hatte ich nicht gerechnet. Selbst zu meinen Anfangszeiten vor 10 Jahren sah es besser aus. Zumal ich ja sehr aktiv war, geteilt habe usw. Woran auch immer es genau liegt, ich habe einfach keine Lust mehr, meine Zeit für eine Handvoll Leser zu „vergeuden“. Sorry.

Deshalb ist nun Schluss.

Allen, die mir gefolgt sind, meine Beiträge gerne gelesen haben und hoffentlich auch Interessantes gefunden haben: HERZLICHEN DANK!

Bye, Bye und vielleicht liest, sieht, trifft man sich irgendwo anders. Wer weiß …

Weiterlesen "Abschied"

High Noon im Topfgarten

Wie ihr wisst, ist ja heute der >> Insektensommer gestartet. Da ich nicht weiß, ob ich nächste Woche Zeit habe, habe ich mich heute in die Mittagssonne gewagt und natürlich nicht lange ausgehalten – bei 33 Grad im Schatten 😉 … möchte nicht wissen wie viel Grad es in der Sonne waren.

Aber ich habe dennoch einige Fotos geschossen und sogar ein paar Hummeln und Bienen am Roten Sonnenhut „einfangen“ können. Am Bohnenkraut waren ein paar Schwebfliegen und eine winzig kleine Wildbiene. Leider waren beide zu schnell und die Fotos sind völlig unscharf. Am Zitronenstrauch tummelten sich ebenfalls ein paar Hummeln.

Was mir schon seit Tagen auffällt, dass am Sommer-/Schmetterlingsflieder (meiner Vermieterin) kaum Insekten zu sehen sind. Weder Falter noch andere Sechsbeiner. Sehr seltsam, sonst war dort immer viel los und ich konnte vor ein paar Jahren sogar ein >> Taubenschwänzchen fotografieren.

In meinem Wildblumentopf blühen bisher nur ein rosafarbener Mohn, eine winzig kleine Kornblume, weiße Färber-Hundskamille. So ist meine Ausbeute eher mager ausgefallen. Dafür waren gestern viele >> Falter am Sonnenhut.

Ups, fast vergessen: Einen klitzekleinen Achtbeiner habe ich auch entdeckt – am Sonnenhut.

Und, jetzt wünsche ich euch allen ein wunderbares, heiteres Sommerwochenende! 🙂

Weiterlesen "High Noon im Topfgarten"

Insektensommer

Kennt ihr die Aktion „Insektensommer“ vom >> NABU?

Die Zählung findet vom 31. Juli bis 9. August statt. Schon mal mitgemacht und Insekten gezählt? Ich will es versuchen und hoffe, ich finde die Zeit und Muße eine Stunde Sechsbeiner zu zählen.

Falls es nicht klappt, es steht ja noch der eine oder andere Beitrag aus, in Sachen Insekten-Entdeckungen. 😉 Ich finde es einfach immer wieder spannend, was alles rund um mich herum kreucht und fleucht und hoffe, euch macht es auch ein wenig Spaß meine Entdeckungen zu betrachten und animiert euch bei der nächsten Insektensichtung mal genauer hinzuschauen, vielleicht ein Foto zu machen und zu recherchieren, was ihr entdeckt habt.

Es gibt übrigens eine nette >>App (ebenfalls vom NABU), damit lassen sich zumindest die bekannteren Insekten ziemlich sicher finden.

Weiterlesen "Insektensommer"